Chakra-Therapie – Ernergiezentren des Körpers.

Bei der Chakra-Therapie geht es vorallem darum, die Lebensenergie im Körper zu speichern, um die persön­liche Entwicklung und die eigene Gesundheit zu fördern. Dabei werden hauptsächlich die sieben Haupt­chakras behandelt, die entlang der Wirbelsäule angeordnet sind.

Was ist die Chakra-Therapie?

Chakras werden als Energie-, Kraft- oder Bewusstseinszentren innerhalb des Körpers bezeichnet.Chakras werden als Energie-, Kraft- oder Bewusstseinszentren des Körpers bezeichnet. Der Mensch ist mit der Möglichkeit aus­gestattet, auf sieben verschiedene Weisen zu empfinden, dafür stehen die 7 Chakras. Jedem Chakra ist nebst der Sinnesfunk­tion auch eine Farbe zugeordnet. Der Begriff Chakra stammt aus dem Sanskrit und bedeutet frei übersetzt Rad, bzw. Wirbel.

Wie wirkt die Chakra-Therapie?

Die Chakra-Therapie hat allgemein regulierende Eigenschaften auf unser ganzes Bewusstsein. Das Imunsystem wird gestärkt, der Kreislauf reguliert, die Organe werden entgiftet und gestärkt, Körperfunktionen werden normalisiert. Es gibt viele verschiede­ne Chakra-Therapieformen, diese versuchen den Energie­fluss im Körper wiederherzustellen und Blockaden aufzulösen.

Die sieben Hauptchakras:

Wurzel-Chakra: Rubinrot – Basis-Instinkte wie Essen, Trinken, Schlafen, Selbstvertrauen, Stabilität. Körperliche Aspekte: Extremitäten, Haut, Hüften, Skelett

Kronen-Chakra: Weiss oder Purpur – Verbindung mit dem Göttlichen, universelles Bewusstsein, Friede, Glück.

Solar Plexus-Chakra: Gelb – Kraft, Willen, Verantwort­lichkeit. Körperliche Aspekte: Verdauung, Leber, Galle.

Sakral-Chakra: Orange – Flexibilität, Sensibilität, inneres Gleichgewicht. Körperliche Aspekte: alle Flüssigkeits­systeme, Beckenraum, Fortpflanzungsorgane.

Kehl-Chakra: Hellblau, Türkis – Verbale und nonverbale Kommunikation, Integrität, Kreativität, Humor. Körperliche Aspekte: Hals, Schultern, Kehle, Zähne.

Stirn-Chakra: Indigoblau, Dunkelviolett – Vision, Weisheit, Intuition. Körperliche Aspekte: Sehvermögen, Augen, Teile des Kopfes.

Herz-Chakra: Grün (Organ), Rosa (Emotion) – Liebes­fähigkeit, Mitgefühl, Akzeptanz, Respekt. Körperliche Aspekte: Herz, Atmungssystem, Immunsystem, Blutkreislauf.

Was kann mit der Chakra-Therapie behandelt werden?

  • Schwaches Immunsystem
  • Organkrankheiten
  • Verdauungsprobleme, Essstörungen
  • Nervenleiden
  • Entzündungen aller Art
  • Kreislaufprobleme
  • Akute und chronische Schmerzen
  • Esstörungen
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Krebserkrankungen

Chakra Therapeuten, Behandlung, Therapie und Wirkung der Chakra-Therapie, und gegen was eine Chakra-Behandlung hilft.