Cluster Medizin – Ganzheitliche Analyse.

Die ClusterMedizin ist ein Analyse- und Therapieverfahren, das modernste Technik mit traditionellem Wissen vereinigt. Die Analyse in der Cluster Medizin gibt Aufschluss über körperliche sowie psychische Prozesse und liefert so die persönlich geeigneten Therapievorschläge.

Was ist die Cluster Medizin?

Die Cluster Medizin wird zur Behandlung von Krankheiten, und zur Persönlichkeitserweiterung eingesetzt.Die Cluster Medizin wurde von dem Philoso­phen und Heilprak­tiker Prof. Ulrich-Jürgen Heinz entwickelt. Ihre Wurzeln liegen in der Paracelsus-Spagyrik, der Kristallographie und der Quanten­mechanik. In der ClusterMedizin steht der einzelne Mensch mit seiner gesamten Lebensgeschichte, unabhängig von der vorder­gründiger Diagnose oder Symptomatik, im Mittelpunkt. Um den Patienten ganzheitlich zu analysieren, stehen verschiedene Dia­gnose- und Therapieformen zur Verfügung, die je nach Bedarf eingesetzt werden. Diagnostiziert wird unter anderem über Blut- oder Urinproben, über Assoziationsreihen z.B nach provozie­renden Fragen oder über unmittelbare Bildausdrücke. Behandelt wird mit individuell angefertigten Clus­ter Destillaten in Tropfen­form, mit TonClustern, virtuellen Klang­räumen, mit Wort-, Bild- und Bewegungstherapien und mit eigenen Erinnerungsbildern.

Wie wirkt die Cluster Medizin?

Bei der ersten Behandlung wird der Patient ausführlich nach seiner Krankheits- und Lebensgeschichte befragt. Mit Hilfe einer speziellen Auswertung ermittelt der Therapeut gemeinsam mit dem Patienten die Quelle, die am besten für eine weiterführende, genau Diagnose geeignet ist. Die Auswertung der ClusterMedizin liefert unter anderem Aus­sagen zur psychischen und körperlichen Verfassung des Patienten, zu Prägungen und Verletzungen, Unverträglichkeiten, Bedürf­nissen, Ängsten, aber auch zu eigenen, ungenutzten Potenzialen und Fähigkeiten, welche zur Überwindung der momen­tanen Krankheit oder Krise zur Verfügung stehen. In einer zweiten Behandlung wird die gesamte Auswertung mit dem Patienten analysiert und mögliche Therapien und die entsprechende Cluster-Behandlung besprochen. In der Cluster­Medizin erhält jeder Patient ein Mittel, welches jeweils individuell auf Ihn abgestimmt, hergestellt wird. Die Cluster-Heil­mittel sollen krankmachende Muster auflösen und die Selbstheilungskräfte anregen.

Was kann mit der Cluster Medizin behandelt werden?

  • Akute und chronische Schmerzen
  • Stoffwechselkrankheiten
  • Ängste und Phobien
  • Nicht diagnostizierbare Symptome
  • Begleittherapie bei Krebs
  • Konzentrations- und Lernstörungen
  • Schwierige Lebenssituationen
  • Depressionen
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Magen-Darm-Störungen

Cluster Medizin Therapeuten, Behandlung, Therapie und Wirkung der Cluster Medizin, und gegen was Cluster Medizin hilft.