Fieber ist keine Krankheit, sondern eine natürliche und äusserst effektive Abwehr- und Heilreaktion des Körpers, um Infektionen und Krankheitserreger natürlich zu bekämpfen.

In der Naturheilkunde wird Fieber schon immer als natürliche und gesunde Heilreaktion des Körpers betrachtet. Nach An­sicht von vielen Naturheilärzten und Alternativmedizinern ist es falsch, das Fieber mit Medikamenten oder anderen Mitteln zu unterdrücken. Nicht umsonst sagte bereits der griechische Arzt und Philosoph Parmenides (540–480 v. Chr.: «Gebt mir die Macht, Fieber zu erzeugen, und ich heile jede Krankheit.» Durch den Anstieg der Temperatur gehen viele Bakterien und Viren zugrunde. Fieber hilft diese Erreger im Organismus zu bekämpfen und ist deshalb eine sinnvolle Reaktion unseres Körpers, um mit Infektionen fertig zu werden, und die Hei­lungsprozesse im Körper in Gang zu bringen.

Fieber bei Kindern.

Wenn ein Kind Fieber hat, handeln viele Eltern heute mit einem überstürzten Arztbesuch. Fieber wird dabei zu sehr dramatisiert und führt zu Panik und Angst. Doch gerade bei Kindern ist es wichtig das ihr Immun­system die Infektion selbst überwinden kann, und das Fieber nicht konsequent, z.B mit Medikamenten unterdrückt wird. Nur so kann sich das natürliche Abwehrsystem des Kindes nachhaltig entwickeln. Warten Sie also lieber etwas ab, als vorschnell zu handeln. Beobachten Sie den allgemeinen Zustand Ihres Kindes genau, und beschränken Sie sich nicht nur auf die Anzeige des Thermometers. In den ersten 6 Lebensjahren kann es bei Kindern auch zu Fieberkrämpfen kommen, die meistens nur einmal auftreten. Das Kind ist dabei abwesend, oft sehr blass, macht meist wirre Bewegungen mit Armen und oder Beinen. Meist dauert der Anfall nur wenige Minuten, und ist in der Regel harmlos.

Mit Fieber gegen Krebs.

Immer wieder kommt es vor, dass eine Krebserkrankung spontan von selbst geheilt wird. Diese Spontanheilung gibt den Wissenschaftlern immer wieder Rätsel auf. Ein deutscher Professor und Forscher hat nun herausgefunden, dass bei einer solchen Heilung oftmals ein fiebriger Infekt des Körpers vorausgeht. Seine Folgerung ist, dass Fieber den Krebs hei­len kann. Wenn man von diesem Zusammenhang von Fieber und Krebs ausgeht, müsste dieser Effekt auch vorbeu­gend bestehen, also auf Krebsvorläuferzellen wirken, die wir ja mehr oder weniger alle in uns haben. Zahlreiche Studien bestätigten diese These. Demnach hat Fieber eine stärkere «reinigende Wirkung», als bisher angenommen. Menschen, die im Laufe ihres Lebens viel Fieber hatten, sollen laut der These weniger anfällig für Krebserkrankungen sein.

Quellen und weitere Informationen: Fieber, eine gesunde Heilreaktion.


Fieber bei Kindern, Fieber eine natürliche Heilreaktion, Fieber kann Krebs heilen, Fieber gegen Krebs, Fieber Wirkung