Immer mehr Frauen vertrauen bei Ihrer Geburt auf Hypnobirthing. Dabei wir mittels Hypnose und Entspan­nungsübungen versucht die Geburt so schmerzfrei wie möglich zu gestalten. Erste Massnahme dabei ist, dass man bei der Geburt und im Vorfeld nicht von «Wehen» sondern von «Wellen» spricht.

Die Idee des Hypnobirthing.

Immer wieder beobachten Ärzte und Hebammen, dass sich Frauen während der Geburt Ihre Kindes in tranceähnlichen Zuständen befinden. Das Ziel von Hypnobirthing ist, dass Schwangere Frauen mithilfe geburtsvorbereitender Hypnose lernen, wie Sie diesen Zustand im entscheidenden Mo­ment bei der Geburt abrufen können. Als eine der populär­sten Hypnose-Therapeutin entwickelte die Amerikanerin Marie F. Mongan die Entspannungstechniken unter dem Namen Hypnobirthing. Diese sollen helfen möglichen Ver­spannungen vor und während der Geburt vorzubeugen, und somit die Geburt möglichst entspannt und schmerzfrei zu erleben.

Was beinhaltet ein Hypnobirthing-Kurs?

Angst löst Verspannungen aus, diese führen zu Schmerzen bei der Geburt. Angst bringt zudem das Nervensystem in Verteidigungshaltung, dadurch wird das Blut von der Gebärmutter weggeleitet was zur Folge hat, dass der Gebärmutter­hals angespannt und verschlossen bleibt. Beim Hypnobirthing lernen Kursteilnehmerinnen Techniken der Tiefenentspan­nung. Dazu gehört eine langsame, bewusste Bauchatmung, die die Kontraktionen unterstüten sollen. Auch Entspan­nungstechniken und eine spezielle Berührungsmassage des Partners gehören dazu. Der Partner spielt auch während der Geburt eine wichtige Rolle, er soll der werdenden Mutter helfen, ihre Entspannung zu finden und zu vertiefen.

Erfolge des Hypnobirthing.

Verschiedene Studien belegen den positiven Effekt von Hypnobirthing. Bei vielen erstgebärenden Frauen, die sich mithilfe von Hypnose auf die Entbindung vorbereitet hatten, dauerte die Geburt durchschnittlich weniger lang, als bei Frauen ohne entsprechende Vorbereitung. Ebenfalls berichten in einer Studie die Hälfte der Frauen unter Hypnobirhting über leichte bis gar keine Schmerzen, wobei bei anderen befragten Frauen über 80% von starken Geburtsschmerzen berich­ten. Hypnobirthing garantiert keinesfalls eine schmerzfreie Geburt, ist aber neben einer sehr guten Geburtsvorbereitung für beide Partner auch eine gute Technik um eine natürliche und entspannte Geburt zu erreichen. Denn Diese beginnt bereits im Kopf, und positive Gedanken können viel Energie freisetzen.


Hypnobirthing, Schmerzfreie Geburt, Geburtsvorbereitung, Geburt ohne Schmerzen, Hypnosetherapie Schwangerschaft