Kinesiologie – Der Körper kennt die richtige Antwort.

Kinesiologie heisst wörtlich «Bewegungslehre» und ist eine Methode zur Aktivierung der Selbstheilungs­kräfte und zum Ausgleich von physischen, emotionalen und mentalen Energien innerhalb des Organismus.

Was ist Kinesiologie?

In der Kinesiologie wird mit verschiedenen Muskeltests versucht, die Ursachen von Beschwerden zu finden.Die Kinesiologie entstand in den 1960er Jahren in den USA aus der Chiropraktik und fördert Bewegung auf allen Ebenen des menschlichen Seins und unterstützt Gesundheit und Wohlbe­finden im umfassenden Sinne. Wesentliche Bestandteile der Diagnose und Behandlung der Kinesiologie sind sogenannte Muskeltests. Diese werden als körpereigenes Feedbacksystem eingesetzt um körperliche oder emotionale Ungleichgewichte und Funktionsstörungen zu ermitteln sowie individuelle Thera­piestrategien auszuwählen. Die Kinesiologie besagt, dass die Lösung eines Ungleichgewichts und das Potenzial zur Verän­derung im Organismus selbst zu finden sind. Mit Unterstützung von ergänzenden Methoden z.B aus der Chinesischen Medizin, werden die Selbstheilungskräfte aktiviert und das Gleichgewicht von physischen und mentalen Energien gefördert.

Wie wirkt die Kinesiologie?

Die kinesiologische Therapie versteht sich als ein lösungsorientierter Prozess, in dem das Gespräch mit dem Patienten eine wichtige Stellung einnimmt. Dabei wird der Organismus als eine funktionelle Einheit betrachtet, dessen Teile in viel­fältiger und vernetzter Weise miteinander in Beziehung stehen. Die Muskeltests zeigen jeweils sehr direkt und klar die Reaktion des Körpers auf eine bestimmte Information, einen Reiz oder eine Fragestellung. Die Resultate der Muskel­tests sind massgebend für die Diagnose, Therapie und Behandlungsschritte innerhalb der Kinesiologie. Mit Ihnen können entweder bestimmte Körpersysteme wie Gehirn, Muskulatur, Meridiane und Organe oder aber Prozessfelder wie Wahr­nehmung, Entwicklung, Lernen oder Beziehung angesprochen werden. Durch die Ermittlung von Verbindungen zwischen der körperlichen, der geistigen und der seelischen Ebene werden Zusammenhänge zwischen Befindlichkeit und Persön­lichkeit des Patienten sichtbar gemacht. Mit Hilfe von kinesiologischen Ausgleichstechniken aus verschiedenen Bereichen z.B. Energiearbeit, Bewegungsübungen oder Gespräch, werden die Selbstregulationsprozesse unterstützt.

Was kann mit der Kinesiologie behandelt werden?

  • Körperliche Schmerzen aller Art
  • Psychosomatische Beschwerden
  • Belastende Lebenssituationen
  • Traumatische Erlebnisse
  • Lern- und Konzentrationsschwierigkeiten
  • Allergien und Heuschnupfen
  • Stress, innere Unruhe
  • Gewichtsprobleme und Essstörungen
  • Magen-Darm-Beschwerden
  • Motivationsschwierigkeiten

Kinesiologie Therapeuten, Kinesiologie Beschreibung, Behandlung und Wirkung der Kinesiologie, und gegen Kinesiologie hilft.