Lymphdrainage – Natürliche Regulierung des Lymphsystems.

Bei der manuellen Lymphdrainage wird entlang der Lymphwege mit rhythmischen, kreis- und spiralförmigen Griffen das Lymphsystem aktiviert und das Gewebe entspannt. Die Lymphdrainage unterstützt das Lymph­system, kräftigt das Immunsystem und wirkt entstauend, wohltuend und entspannend.

Was versteht man unter Lymphdrainage?

Die rhytmischen Handgriffe der Lymphdrainage sollen schmerzlindernd und beruhigend wirken.Die manuelle Lymphdrainage wurde vom dänischen Physiothe­rapeuten Emil Vodder entwickelt. Während seiner Tätigkeit an einem Institut in Südfrankreich beobachtete er, dass Patienten mit chronischen Erkältungskrankheiten oft stark geschwollene Lymphknoten aufwiesen. Er massierte die vergrösserten Lymph­knoten mit vorsichtigen Dreh- und Pumpbewegungen, wodurch die Patienten gesund wurden. Das Lymphgefässsystem des Körpers hat die Aufgabe, die Flüssigkeit (Lymphe) aus dem Gewebe aufzunehmen und in die Blutgefässe abzuleiten. Eine gestörte Funktionsfähigkeit dieses Drainagesystems z.B. infolge von Verletzungen oder nach Operationen kann zu einer An­sammlung von Flüssigkeit im Gewebe führen. Als Folge können Schwellungen (Ödeme) entstehen. Die manuelle Lymphdrainage ist eine entstauende Massnahme, mit der die Funktion der Lymphgefässe angeregt und damit der Abtransport überschüs­siger Gewebeflüssigkeit erleichtert werden soll.

Wie wirkt die Lymphdrainage?

Bei der Lymphdrainage wird durch gezielte, rhythmische und weiche Kreis- Druck- und Pumpbewegungen mit der Hand, die Gewebsflüssigkeit in Bewegung versetzt. Mit an- und abschwellenden Bewegungen in Richtung der Lymphbahnen wird die Gewebeflüssigkeit unterstützt um besser fliessen zu können und auch neue Abflusswege zu finden. Die manuelle Lymphdrainage wirkt in erster Linie entstauend, entschlackend und regenerierend auf Körperschwellungen. Die rhyth­mischen Bewegungen wirken sich auch schmerzlindernd und beruhigend auf das Nervensystem aus. Bereits während der Behandlung kann oft eine Entspannung der Muskulatur und eine spürbare Linderung der Schmerzen erreicht werden. Durch die Lymphdrainage wird das körpereigene Abwehrsystem unterstützt und stimuliert.

Was kann mit der Lymphdrainage behandelt werden?

  • Lymphödeme an Armen oder Beinen
  • Blutergüsse nach Verletzungen
  • Schwellungen und Entzündungen
  • Migräne und Kopfschmerzen
  • Allgemeine Schmerzen
  • Lymphsystemschwäche
  • Menstruationsbeschwerden
  • Verdauungsbeschwerden
  • Heuschnupfen und Bronchitis
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Allergien und Hautprobleme
  • Chronischer Schnupfen

Lymphdrainage Therapeuten, Behandlung und Wirkung der manuellen Lymphdrainage, und gegen was die Lymphdrainage hilft.