Natürliches Salz enthält sehr viele Mineralien und Spu­renele­mente, und kann auch zur Lin­derung von vielen Beschwerden eingesetzt werden.

Ohne Salz können wir nicht leben, jeder Vorgang in unserem Körper erfordert Salz, resp. Mineralstoffe in ionisierter Form. Das weisse Koch- bzw. Speisesalz welches wir im Super­markt kaufen und in nahezu allen Produkten der modernen Lebensmittelindustrie enthalten ist, hat aber nichts mehr mit dem natürlichen Salzen zu tun, wie sie auch in unserem Körper vorkommen. Es wird in aufwändigen Verfahren industriell verarbeitet, gebleicht und raffiniert (gereinigt) damit am Schluss nur noch reines Natriumchlorid übrig bleibt. Dieses enthält anstelle der natürlichen Mineralstoffe wie Kalium und Magnesium sowie wichtige Spurenelemente wie Selen, Silizium und Zink, verschiedene Chemikalien wie Anti-Klumpmittel sowie Jod- und Fluorverbindungen zur vermeintlichen Vorbeugung von Schilddrüsenerkrankungen und Karies. Mit dem Salz das in unserem Körper natürlich vorhanden ist und welches wir mit der Nahrung aufnehmen sollten, hat das raffinierte Speisesalz nichts mehr zu tun.

Salz in der Ernährung

Es wäre aber grundsätzlich nicht die Aufgabe des Salzes uns mit den lebenswichtigen Mineralstoffen und Spurenele­menten zu versorgen. Wildpflanzen und Kräuter enthalten z.B. auch viele dieser wichtigen Stoffe, in unseren heutigen, modernen Ernährung haben aber natürliche, ursprüngliche Bestandteile immer weniger Bedeutung, so entfernen wir z.B. die mineralstoffreichen Randschichten von Reis und Getreide, kochen unser Gemüse, und schütten das mineralstoff­reiche Wasser weg und essen mineralstoffarme Kultursalate und Kräuter aus dem Gewächshaus. Somit versorgt uns die heutige Nahrung nicht mehr ausreichend mit den benötigten Salzen und Mineralstoffen – Hier können natürliche Salze aushelfen. Naturbelassene Meersalze, Kristallsalze und Steinsalze aus dem Bio-Fachhandel können die fehlenden Mineralstoffe und Spurenelemente in unseren Nahrungsmitteln ersetzen.

Der Einsatz von Kochsalz

Wieso verwendet die Lebensmittelindustrie ausschliesslich Kochsalz und nicht naturbelassenes Salz? Man könnte sich die aufwendige Raffination sparen und Salz aus dem Meer oder Bergwerk in seiner ursprünglichen Form einsetzen. In der Industrie verleihen aber die wertvollen Stoffe dem Salz ungünstige Eigenschaften. Magnesium und Kalium z.B. sorgen für einen intensiveren, leicht bitteren Geschmack des Salzes. Magnesium zieht ausserdem Wasser an, welches zum Verklumpen des Salzes führt. Beides Eigenschaften, die eine industrielle Lagerung und Verarbeitung des Salzes stören. Die positiven Bestandteile natürlicher Salze werden daher von der Salzindustrie als «Verunreinigungen» bezeichnet und werbewirksam verkauft, als hochwertiges, und reines Speisesalz.

Gesunde Salze

Wer nun den Appetit auf herkömmliche Speisesalze verloren hat, findet eine Reihe von alternativen Produkten:

Fleur de Sel – Ist das kostbarste und teuerste Meersalz. In natürlichen Salzbecken an der Küste verdunstet des Meerwassers durch Sonne und Wind. Dadurch entstehen feine «Salzblumen» an der Oberfläche, welche abgeschöpft und getrocknet werden. Es hat einen hohen Magnesium und Calcium-Anteil, was seinen besonderen Geschmack ausmacht. Es sollte nicht zum Kochen verwendet werden, sondern nur für frische Speisen oder zum Nachsalzen.

Steinsalz – Wird aus Salzbergwerken gewonnen. Diese Salzvorkommen stammen aus einem ausgetrockneten Urmeer. Das Salz bleibt über Millionen von Jahren, frei von Umweltbelastungen und Schadstoffen im Untergrund. Seine gräuliche Verfärbung ist ein Hinweis auf die Naturbelassenheit.

Kristallsalz – Ist die edle Version des Steinsalzes. Es kommt an wenigen Stellen des grauen Steinsalzvorkommen vor, und durchzieht es in rosafarbenen Adern. Der Unterschied zwischen Kristallsalz und Steinsalz besteht zwischen den unterschiedlichen Druckverhältnissen, die über Millionen von Jahren auf das Salz einwirkten. Es kann durch seine feine Beschaffenheit vom Körper sehr gut aufgenommen werden. Bei Heilanwendungen mit Sole (Mischung von Wasser und Salz) wird ausschliesslich hochwertiges Kristallsalz verwendet.

Weiterführende Informationen: Salz – Das Gold der Erde und Speisesalz – Gift für den Körper


Natürliches Salz, Naturbelassene Salze, Mineralstoffe Salz, Speisesalz Zusatzstoffe, Speisesalz ungesund, Salz als Heilmittel