Die Notfalltropfen sind die wohl be­kanntesten Bachblüten-Tropfen und sollten in keinem Haushalt fehlen. Sie sind vielseitig einsetzbar und helfen nicht nur bei akuten Notfällen.

Ein vielseitiges «Hausmittel».

Notfalltropfen können in vielen emotional belastenden Si­tuationen eingesetzt und auch zur Vorbeugung eingenom­men werden. Dabei sind die Bachblüten völlig ungefährlich, frei von Nebenwirkungen und es entsteht keine Gefahr der Abhängigkeit. Sie helfen aber nicht nur bei Notfällen wie z.B nach einem Unfall sondern wirken auch gegen Ängste und Nervosität wie z.B vor einem Vorstellungsgespräch oder einer Prüfung. Auch bei Kindern helfen die Notfalltropfen, z.B. bei Schmerzen nach einem Sturz oder bei Angst vor einem Zahnarztbesuch. Ebenfalls reagieren kranke Zimmerpflanzen oder unruhige Haustiere positiv auf ein paar Notfalltropfen.

Wie wirken die Bachblüten?

Die genaue Wirkung der Bachblüten ist schwierig zu erklären. Nach Dr. Bach wirken die Bachblüten durch ihre energe­tischen Schwingungen als eine Art Filter zwischen der körperlichen, geistigen und seelischen Ebene. Sie sollen helfen das innere Gleichgewicht wiederherzustellen, energetische Blockaden zu lösen und Krankheiten vozubeugen. Dr. Eward Bach beschreibt die Wirkungsweise seiner Blüten so: «Bestimmte wild wachsende Blumen, haben durch ihre hohe Schwingung die Kraft, unsere menschliche Schwingung zu erhöhen und unsere Kanäle für die Botschaften unseres spirituellen Selbst zu öffnen. Sie heilen nicht dadurch, dass sie die Krankheit direkt angreifen, sondern dadurch, dass sie unseren Körper mit den schönen Schwingungen unseres höheren Selbst durchfluten.» Dr. Bach spricht von «negativen Seelenzustän­den», die durch die Blüten nicht bekämpft, sondern ausgeglichen und harmonisiert werden.

Ein Erfahrungsbericht.

Ein Mitglied unserer Redaktion hat die Notfalltropfen getestet, sein Fazit: «Vor wichtigen Terminen oder Anlässen bin ich immer sehr nervös und angespannt. Ich habe deshalb die Notfalltropfen ausprobiert und bin absolut begeistert. Seitdem nehme ich sie regelmässig bei Stresssituationen oder bereits ein paar Tage vor dem anstehenden Ereignis ein. Die Wir­kung ist nach ein paar Anwendungen deutlich spürbar, ich werde ganz ruhig, gelassen und entspannt. Die Nervosität ver­schwindet langsam und macht einem ausgeglichenen und selbstbewussten Gefühl Platz.» Die Tropfen können entweder direkt auf die Zunge oder in ein Glas Wasser gegeben werden. Die Dosierung liegt zwischen 1 bis 4 Tropfen. Die Notfalltropfen sind absolut ungefährlich und können je nach Bedarf mehrmals am Tag eingenommen werden.

Mehr zum Thema: Bachblüten und Bachblütenthreapie


Notfalltropfen, Bachblüten Notfalltropfen, Bachblüten Rescue-Tropfen, Anwendung Notfalltropfen, Wirkung von Bachblüten